App Cel – erste Schritte

Die App Cel könnte sofort nach Sicherstellung der Finanzierung starten: Als nahezu perfekte Location stünden ca. 350 m2 eines ehemaligen Supermarkts zur Verfügung und könnten zeitnah und zu sehr günstigen Konditionen genutzt werden. Die Lage wäre verkehrstechnisch sehr günstig im Norden von München gelegen, ca. 2 Km von der Autobahn A99 entfernt und nur ca. 100 m von der nächsten S-Bahn-Station mit eigenen Parkplätzen. Alle erforderlichen Genehmigungen für den beabsichtigten Betrieb liegen bereits vor.

Auch der Geschäftsbetrieb könnte – zumindest was die Beratungsleistung für Kunden betrifft – mehr oder minder sofort aufgenommen werden. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt liegen bereits erste Anfragen aus dem In- und Ausland vor: Die Hersteller einer extrem hitzebeständigen Faser mit Patent, die derzeit nur im industriellen Bereich Anwendung findet, wollen diese Faser in der Textilindustrie platzieren und suchen nach Partnern für die Weiterentwicklung.

Sobald der normale Betrieb in App Cel möglich ist, wären erste Kunden zum einen renommierte Marken aus dem Sport, mit denen z.T. bereits unterschriftsreife Verträge für ein langfristiges Kooperationsabkommen ausgehandelt wurden.

Zudem würden freien Designern und Entwicklern die Möglichkeit angeboten, über eine Art Abo-Modell App Cel für eigene Kunden zu nutzen. Aufgrund der Historie der Gründer kann dazu mit einem breiten Netzwerk von Spezialisten aus der Bekleidungstechnologie sofort erfolgreich kommuniziert werden.

Die App Cel wird keine eigene Produktion aufbauen, sehr wohl aber Kunden bei der Auswahl möglicher Partner bzw. Standorten der Produktion beratend zur Seite stehen. Mögliche Produktionsanfragen werden bei Bedarf und auf Anfrage von Kunden gegen Provision v.a. in Europa platziert, aber natürlich bestehen auch sehr gute Verbindungen zu Produzenten in Fernost, an die jederzeit Anfragen gestellt werden können.

zurück